Beim Kontrolltag wurde die Fortsetzung der Restaurierungsarbeiten beurteilt

Am Dienstag, dem 22. August erfolgte Kontrolltag, an dem Vertreter der Pfarrgemeinde zu Kralovice, des National-Denkmalschutzamts in Pilsen und der Abteilung für Regionalentwicklung und Territorialplanung Stadt Kralovice teilgenommen haben. Dabei wurde der Stand der von der Firma
Král PM Centrum s.r.o. geleisteten Arbeiten an der Renovierung eines weiteren Teils der Ziegelfassade auf der Südseite der St. Peter und Paul-Kirche beurteilt. Nach der Beendigung der Maurerarbeiten werden in die Fenster die im Werk von Frau Monika Zborníková Vintrová restaurierten Vitragen zurück installiert.

Die Restaurierungsarbeiten werden aus dem Programm für Rettung des architektonischen Erbes vom Kulturministerium der Tschechischen Republik finanziert. Die geplanten Kosten für diese Arbeiten betragen CZK 778 000,-, wovon die bestätigte Subvention seitens des Kulturministeriums CZK 695 000,- beträgt.